Arbeitsgericht stoppt Pilotenstreik

Arbeitsgericht stoppt Pilotenstreik

Das Dauerthema der tarifvertraglichen Auseinandersetzungen der Pilotgewerkschaft Cockpit mit der größten deutschen Luftlinie, der Lufthansa AG, geht in seine nächste Runde. Das Landesarbeitsgericht Hessen stoppte zu Beginn des Monats November 2015 per einstweiliger Verfügung einen erneuten Versuch der Bestreikung der Luftfluglinie. Das Landesarbeitsgericht entschied, daß in dem zur Entscheidung stehenden Streikaufruf es der Gewerkschaft auch darum gehe, Mitspracherechte beim Kostenreduktionskonzept innerhalt des Konzerns zu erhalten. Hierdurch sei der Streik indes rechtswidrig geworden.

Da der Streik sich offiziell lediglich gegen geplante Änderungen bei der Übergangsregelung nach dem Ausscheiden aus dem aktiven Dienst der Piloten richte, wären anderweitig offen kommunizierte Interessen der Pilotengewerkschaft nicht vom rechtmäßigen Streikaufruf umfasst. Der tatsächliche Hintergrund der schwelenden Auseinandersetzung, ist der Versuch der Lufthansa, über den in Österreich gegründeten Konzern Eurowings, die Piloten zu teils deutlich niedrigeren Gehältern (bis zu 40 %) einzustellen und so erheblich an Kosten zu sparen. Wenig erstaunlich ist, daß die Lufthansa-Führung die Entscheidung des Landesarbeitsgerichtes begrüßte.

Nichtsdestotrotz dürfte die Angelegenheit damit kaum erledigt sein. Während der Streik der Flugpiloten durch das Hessische Landesarbeitsgericht verboten wurde, streikt nunmehr parallel die Gewerkschaft der Flugbegleiter (UFO) und stellt die Handlungsfähigkeit der Fluglinie insoweit auf eine harte Belastungsprobe. Parallel hierzu reichte die Pilotengewerkschaft Cockpit vor dem Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe Verfassungsklage gegen die Entscheidung des Landesarbeitsgerichtes Hessen ein. Nach der Auffassung der Anwälte der Gewerkschaft Cockpit habe das Landesarbeitsgericht die Rechtsprechung des Bundesarbeitsgerichtes unzulässiger Weise fortgesetzt. Ferner sei auch die Annahme, dass mit dem Streikaufruf für etwas anderes gekämpft worden sei, als für die betriebliche Frührente, ein Irrglaube des Gerichtes gewesen. Die Entscheidung des Bundesverfassungsgerichtes wird indes nicht vor Mitte des Jahres 2016 erwartet.

Kommentare und Antworten

×

Name ist erforderlich!

Geben Sie einen gültigen Namen ein

Gültige E-Mail ist erforderlich!

Gib eine gültige E-Mail Adresse ein

Kommentar ist erforderlich!

* Diese Felder sind erforderlich.

Sei der erste der kommentiert

Die 10 aktuellsten News Artikel

Ein Fall für den Pfichtverteidiger?

Kuschelkurs im Gerichtssaal. Die Pflichtverteidigung hat in Deutschland nicht den besten Ruf. Das liegt nicht zuletzt an der Bestellungspraxis der Gerichte: Einen Überblick über die bisherige Bestellungspraxis und einen Ausblick auf mögliche Änderungen findet Ihr in unserem neuen Artikel

Weiterlesen
Muslima Kopftuch Rosenkranz

Immer wieder beschäftigen Kopftuchverbote die deutschen Gerichte. Dass es in den Streitigkeiten um weit mehr als nur ein Stück Stoff drehen, zeigen die hitzigen Debatten rund um dieses Thema. Ein Fall aus Hamburg liegt nun dem Europäischen Gerichtshof vor – wir erklären, worum es dabei geht.

Weiterlesen
Verjährung im Strafrecht

Mord verjährt nicht. Alle anderen Straftaten schon, hier hält das Gesetz zeitliche Einschränkungen im Strafrecht genauso wie in den anderen Rechtsgebieten bereit - wir verschaffen Euch einen Überblick!

Weiterlesen
Vererbbarer Urlaub

Wir wünschen einen guten Start ins Jahr 2019!

Jahresanfang heißt Urlaubsplanung – Ende letzten Jahres hat sich der EuGH in zwei wichtigen Entscheidungen zum Urlaub ausgelassen. Wir bringen Euch heute auf europarechtlichen Stand zum Thema: Erbschaft inklusive Urlaub? Kein Problem!

Weiterlesen
Parkplatzunfall - Was tun, wenn es kracht?

Schöne Bescherung! Wenn´s kracht und scheppert ist die Besinnlichkeit dahin. Weihnachtsstress und überfüllte Parkplätze - eine verhängnisvolle Kombination. Einmal kurz nicht aufgepasst und schon ist es passiert. Zwar hat ein Rempler auf dem Parkplatz meist keine allzu tragischen Folgen, zum Erhalt...

Weiterlesen
Halloween – Süßes oder Saures?

Am Mittwoch, den 31. Oktober ist es wieder soweit: Das Gruselfest Halloween wird gefeiert. Die Gelegenheit für Jung und Alt, gruselig maskiert durch die Straßen zu ziehen und mit mehr oder minder gelungenen Streichen ihr Unwesen zu treiben...

Weiterlesen
Anwalt Facebook